Letztlich ungefährdeter Sieg der Königsberger Handballer

Am Samstagabend gelang dem TV Königsberg mit 33:25 Toren ein letztlich ungefährdeter Heimsieg gegen den TV Dettelbach und startete damit nach der coronabedingten Pause gut in die Wiederaufnahme der Saison. Musste man noch im Hinspiel in Dettelbach eine unglückliche und knappe Niederlage hinnehmen, konnte man das Spiel somit deutlich für sich entscheiden.

Nach 20 Spielminuten führte die Heimmannschaft bereits mit 12:6 Toren. Der Vorsprung, den sich die Mannschaft des TVK mit gut herausgespielten Toren erarbeitet hatte, führte wohl zu einem Nachlassen der Spielintensität, so dass der TV Dettelbach anschließend bis auf ein Tor auf 12:11 verkürzen konnte. In der Folge berappelte sich der TVK wieder und konnte die Führung etwas glücklich bis zur Halbzeit auf 15:12 ausbauen.

 

Nach Wiederanpfiff steigerte sich der TVK weiter und erhöhte die Führung bis zur 45. Spielminute auf 8 Tore (25:17). Vor allem Felix Käb und Florian Schmidt konnten den Ball, nach guten Zuspielen, nun des Öfteren im gegnerischen Tor unterbringen. Auch die Abwehr stand gut und unterstützte damit Torwart Martin Krause bei seinem Debüt für den TVK. Es gelang den Königsbergern bis Spielende die 8- bis 9-Tore-Führung zu verteidigen, was letztlich das Endergebnis von 33:25 Toren brachte.

 

Insgesamt war es ein ansehnliches Heimspiel mit einem verdienten Sieg des TVK, der Selbstvertrauen für die nun folgenden Saisonspiele bringen sollte. In der nächsten Partie empfangen die Königsberger Handballer wiederum zuhause in einem Nachholspiel den TSV Mellrichstadt. Anpfiff ist am 12.02.2022 um 18 Uhr in der Haßfurter Dreifachturnhalle, für den Eintritt gilt weiterhin die 2G-plus-Regel.

 

Es spielten: Martin Krause - Felix Käb (8/1), Florian Schmid (6), Rene Böhm (5/3), Kevin Rieger (3), Stephan Rausch (3), Jonas Schüll (2), Philipp Lentz (2), Tim Feuerbacher (1), Michael Schneider (1), Leon Schirmer (1), Konrad Thomas (1) und Bastian Schneider.

 

 

- Berthold Bangert -