Rückschlag in Mellrichstadt

Obwohl das Team des TV Königsberg mit hochgesteckten Zielen an die Rhön gefahren war, unterlag es in einem fast die ganze Zeit eindeutigem Spiel sehr deutlich mit elf Toren Unterschied. Damit fällt der TVK auf den vierten Tabellenplatz zurück und ist nun für die letzten drei Spiele gehörig in Zugzwang. 

 

Bereits die ersten fünf Minuten des Spiels verliefen verheerend, die Hausherren erzielten in dieser Zeit sechs Tore, während die Königsberger vor allem den gegnerischen Torwart warmschossen. Die Kräfteverhältnisse änderten sich im Verlauf der restlichen Halbzeit kaum, beim Pausensignal betrug der Spielstand 21:13 für Mellrichstadt.

 

Nach Wiederanpfiff rissen sich die Jungs vom TVK wieder etwas zusammen. Gestützt auf eine immer besser werdende Abwehr gelang es den Abstand immer weiter zu verkürzen. In der 50. Minute stand es nur noch 30:26 für die Heimmannschaft. Der vergebene Strafwurf, welcher die Königsberger auf drei Tore hätte heranbringen können, diente praktisch als Schlusssignal für die Königsberger Leistung. Die letzten zehn Minuten des Spiels verliefen wie die ersten, am Ende ging das Spiel mit 42:31 verloren.

 

Hauptgründe für die Niederlage waren vor allem wieder die niedrige Trefferquote bei den Torabschlüssen, sowie eine recht hohe Anzahl an technischen Fehlern. Auch die in anderen Spielen so gute Abwehrleistung fehlte phasenweise. Ein Spiel wie dieses muss jetzt einfach abgehakt werden. Alle Konzentration der Spieler und Verantwortlichen muss sich nun auf die verbleibenden Saisonspiele richten, von denen nun jedes ein „Endspiel“ um die oberen Tabellenränge ist.

 

Am nächsten Wochenende findet am Samstag um 18 Uhr das Heimspiel gegen den TSV Karlstadt statt, vorher spielt die A-Jugend.

 

 

Es spielten: T. Valtenmeier, P. Nagel, A. Sinner (7/2), R. Böhm (7/4), F. Käb (7), B. Walk (3), M. Waldenmeier (2), B. Schneider (2), S. Rausch (1), K. Rieger (1), L. Thomas (1), J. Thomas, M. Schneider, F. Kupfer