Niederlage kostet Tabellenführung

Am Samstag musste sich die 1. Mannschaft der Königsberger Handballer dem TSV Mellrichstadt geschlagen geben. Diese gewannen das Spitzenspiel der Liga recht ungefährdet mit 26:32 (10:19) und konnten damit ihre Stellung als Gruppenerster festigen. Für die Königsberger endete damit ihre seit Beginn der Saison bestehende Siegesserie. 

Das Spiel begann in den ersten zehn Minuten recht ausgeglichen, es gelang keiner Seite sich einen Vorteil zu verschaffen (4:5 in der 9. Min.). Danach begann sich die Waagschale deutlich in Richtung der Gäste zu neigen. Die Gelb-Schwarzen konnten nicht verhindern, dass der Rückstand immer größer wurde, was vor allem an einer mangelnden Trefferquote und einer sehr durchwachsenen Abwehrleistung lag. Auch die frühe Rote Karte gegen Florian Schmidt (21. Min.) schwächte die Hausherren. Der Halbzeitstand betrug 10:19.

Trotz des großen Rückstands waren die Königsberger entschlossen das Spiel nicht einfach verloren zu geben. Jedoch scheiterten die Ambitionen erneut an der schlechten Torausbeute aller Positionen; das erste Tor gelang erst sieben Minuten nach Wiederanpfiff. Unterdessen wuchs der Rückstand bis zur 43. Minute auf 12 Tore an. Erst in der letzten Viertelstunde gelang es der Mannschaft zu einer halbwegs akzeptablen Form zu finden. Der Umschwung kam deutlich zu spät, aber zumindest konnte das Ergebnis noch auf sechs Tore Abstand (26:32) korrigiert werden. 

Jetzt gilt es sich von der Niederlage nicht irritieren zu lassen, sondern alle Konzentration auf das wichtige Auswärtsspiel am nächsten Samstag um 20 Uhr gegen Karlstadt zu richten, welcher sicher ein schwieriger Gegner ist. Ein Sieg muss her, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

 

Es spielten: Tobias Valtenmeier, Philip Nagel - Kevin Rieger (6), Felix Käb (6), Bastian Walk (5), Alexander Sinner (4/2), Lorenz Thomas (2), Julius Thomas (1), Bastian Schneider (1), Rene Böhm (1), Leon Schirmer, Florian Schmidt, Andras Kräutner, Marius Hofmann

 

A-Jugend:

 

Im vorangehenden Spiel musste die A-Jugend gegen die Spielvereinigung Giebelstadt antreten, die mit einer sehr geringen Spieleranzahl angereist war. In den ersten Spielminuten konnte der TVK mit 2:0 Toren in Führung gehen, musste die Führung jedoch nach ca. 10 Spielminuten bis zum Spielende abgeben. Es gelang der Gastmannschaft immer wieder sich im Eins-gegen-Eins durchzusetzen oder aus dem Halbfeld durch einen sehr großen Spieler zum Torerfolg zu kommen. Der Spielstand betrug zur Halbzeit 13:16. In der 2. Halbzeit setzte sich das wenig kämpferische und teilweise schleppende Spiel der Königsberger Mannschaft fort. Zwar gelangen immer wieder einfache Tore, die jedoch nie zum Ausgleich reichten. Die Gastmannschaft konnte dagegen ihrerseits durch ihre schnellen und teilweise ballsicheren Spieler den Vorsprung bis auf zwischenzeitlich 6 Tore ausbauen. Der Endstand des Spiels lautete 30:34, auch 13 Tore von Raphael Kupfer konnten die Heimniederlage nicht verhindern.

 

Es spielten: Jan Kübler - Raphael Kupfer (13), Konrad Thomas (5), Philipp Lentz (3), Maxime Gries (3), Georg Hiernickl (2), Dominik Spomer (2), Silas Abert (1), David Kleuster (1), Tommy Kraus