Gelungener Heimspieltag - Doppelsieg zum Saisonauftakt

Am Samstag begann für die beiden Mannschaften des TV Königsberg die neue Saison mit gleich zwei Heimspielen. Sowie die A-Jugend, als auch die erste Mannschaft gewannen ihre Spiele mit dem gleichen Endstand von 32:25.

A-Jugend:

 

Im ersten Spiel startete die A-Jugend, trainiert von Stephan Rausch, nach einer relativ kurzen Vorbereitung gegen den TSV Neustadt aus Mittelfranken. In der ersten Viertelstunde gelang es der Heimmannschaft sich durch konsequente Chancenverwertung, und vor allem fünf Toren hintereinander von Philipp Lentz auf 8:3 abzusetzen. Bis zur Pause ließ der TVK allerdings nach, so dass die Hallenanzeige beim Halbzeitpfiff nur noch ein Tor Vorsprung anzeigte. 

Schon kurz nach Wiederanpfiff erhielt ein Spieler der Gäste eine verdiente Rote Karte, was für seine Mannschaft in Ermangelung von Auswechselspielern für die restliche Zeit Unterzahl bedeutete. Danach war das Spiel so gut wie entschieden, die Königsberger setzten sich immer weiter ab und gewannen am Ende verdient mit 32:25. 

 

Es spielten: Jan Kübler, Philipp Lentz (11), Konrad Thomas (6), Raphael Kupfer (6), Luis Kohl (5), Georg Hiernickl (3), Maxime Gries (1), Leon Werner, Silas Welsch, Tommy Kraus, Dominik Spomer, Patrick Hübner, Silas Abert, David Kleuster

 

1. Mannschaft:

 

Am Abend spielte dann die Männermannschaft gegen ihren alten Rivalen aus der Bezirksklasse, den TSV Bergrheinfeld. Die Gäste waren mit einer stattlichen Anzahl an Fans zu ihrem ersten Bezirksliga-Spiel angereist und entsprechend motiviert. Aber auch dem  TV Königsberg mangelte es nicht an Enthusiasmus. Nach einer langen Vorbereitung waren alle heiß darauf, den eigenen Fans zu zeigen, was man dazugelernt hat. 

Das Spiel war in der ersten Halbzeit stark umkämpft, beidseitig wurde dem Gegner nichts geschenkt. Den Königsbergern gelang es in dieser Spielphase noch nicht, sich nennenswert abzusetzen. Trotzdem zeigten sich eine gute Spielanlage sowie einen leichte Überlegenheit, die Hoffnung für den Verlauf der zweiten Halbzeit machte. Der Halbzeitstand betrug 14:12 für die Hausherren. 

In der zweiten Halbzeit nutzte Trainer Simon Schweßinger seine größeren Reserven an Spielern und schickte bei Wiederanpfiff eine auf den meisten Positionen umgestellte Mannschaft auf das Spielfeld. Dem TVK gelang es, sich innerhalb von zehn Minuten auf sechs Tore Vorsprung gegen zunehmend erschöpfte Bergrheinfelder abzusetzen. Großen Anteil daran hatte auch Alexander Sinner, der sechs von sechs Siebenmetern verwandelte. Danach wogte das Spiel hin und her, am Ende siegten die Königsberger völlig verdient mit 32:25. 

 

Insgesamt lässt sich also von einem gelungenen Saisonauftakt mit vielen Zuschauern und zwei souveränen Siegen sprechen, die Lust auf die weitere Saison machen. 

 

Es spielten: Philip Nagel, Tobias Valtenmeier, Alexander Sinner (8/6), Felix Käb (6), Florian Schmidt (4), Marius Hofmann (4), Lorenz Thomas (3), Kevin Rieger (3), Rene Böhm (2), Bastian Walk (1), Julius Thomas (1), Stephan Rausch, Andreas Kräutner, Leon Schirmer