Knappe Niederlage

Die neuformierte Mannschaft des TV Königsberg schenkte den Gästen aus Schweinfurt nichts, verlor zum Schluss jedoch leistungsgerecht mit 4 Toren.

TV Königsberg - MHV Schweinfurt 09 II 27:31 (11:15)

TV Königsberg - MHV Schweinfurt 09 II 27:31 (11:15)

 

 

 

Die ersten Minuten im Duell mit dem MHV Schweinfurt 09 II gehörten dem TV Königsberg. Nach einer 0:1 Führung durch die Gäste ging man bis zur 5. Spielminute mit 3:1 in Führung. Leider war anschließend die Abwehr des TV Königsberg noch etwas unsortiert, so dass die Schweinfurter gerade über ihren Linksaußen ihrerseits mit 3:7 in Führung gehen konnten. In der 14. Spielminute wurde Marius Hofmann beim Gegenstoß von einem Schweinfurter Spieler gefoult, so dass dieser die rote Karte von den Schiedsrichtern erhielt. Den fälligen Siebenmeter konnte Julius Thomas mit einem Heber leider nicht im Tor unterbringen. Dennoch gelang in der 22. Spielminute der Ausgleich zum 8:8 mit einem Gegenstoß durch Lorenz Thomas. Nach dem 10:10 in der 25. Spielminute nahm sich der TV Königsberg leider eine „Auszeit“. Während die Königsberger ihre Torchancen unkonzentriert vergaben, zog der Gast aus Schweinfurt auf 11:15 zur Pause davon.

 

Nach der Pause konnte der TV Königsberg wieder auf 13:15 verkürzen, bis der Gegner seinen ersten Treffer erzielte. Hier machte sich die Einwechselung von Torwart Tobias Valtenmeier bezahlt, der die ersten 4 Würfe auf sein Tor abwehrte. Nichtsdestotrotz hielten die Gäste eine 4 Tore-Führung bis zum 16:20 in der 40. Spielminute. Anschließend kam der TV Königsberg mit 18:20 und 20:22 wieder etwas näher heran, der Ausgleich glückte jedoch nicht. Nach dem Zwischenstand von 21:23 gelang es dem MHV Schweinfurt 09 II zwischen der 49. und 53. Spielminute den Spielstand auf 22:28 zu erhöhen. Hier fehlte der Heimmannschaft die Kraft und Kondition, um noch entscheidend dagegen zu halten. Nach einer Auszeit von Trainer Simon Schweßinger konnte der TV Königsberg sich wieder etwas fangen und verringerte den Spielabstand bis zum Schluss des Spiels auf 27:31. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Manuel Waldenmeier mit einem fulminanten Treffer ins obere linke Toreck von Rechtsaußen.

 

Trotz des Abgangs von drei langjährigen Stammspielern stellte es sich heraus, dass der TV Königsberg auch in dieser Saison in der Liga durchaus mithalten kann und einen attraktiven Handball spielt. Hier macht sich auch die Jugendarbeit der letzten Jahre bezahlt, denn mit Philip Nagel, Lorenz Thomas und Leon Schirmer waren allein 3 Spieler aus der letztjährigen A-Jugend mit dabei. Aber auch Alexander Sinner, mit seinen 10 Treffern, glänzte ein um das andere Mal mit unnachahmlichen Torwürfen. Der nächsten Partie am Sonntag, den 21.10.2018, um 17.00 Uhr gegen den HSV Thüngersheim kann man somit zuversichtlich entgegenblicken und hofft auf einen ähnlich starken Zuschauerzuspruch wie im ersten Heimspiel.

Es spielten: Philip Nagel, Tobias Valtenmeier - Alexander Sinner (10/4), Michael Schneider (4), Stephan Rausch (3), Manuel Waldenmeier (2), Bastian Walk (2), Lorenz Thomas (2), Julius Thomas (2/1), Marius Hofmann (1), Bastian Schneider, Christoph Lettner

 

 

 

 

 

 

B-Jugend

 

Im Vorspiel zur ersten Mannschaft hatte die B-Jugend des TV Königsberg die SpVgg Giebelstadt zu Gast.

In einem fairen Jugendspiel konnte sich die gegnerische Mannschaft aus dem Landkreis Würzburg Tor um Tor gegen die Junioren des TV Königsberg absetzen und mit 7:11 zur Halbzeit in Führung gehen. In der zweiten Spielhälfte baute die auch körperlich überlegene Gastmannschaft ihre Führung weiter aus und gewann zum Schluss mit 12:25 Toren. Die Königsberger Tore warfen Philipp Lentz (8), Maxime Gries (3) und Luis Kohl (1). Bereits am Dienstagabend muss man beim TSV Bergrheinfeld antreten und hofft weiter auf den ersten Sieg in der Saison.