Start-Ziel-Sieg

 

TV Königsberg : HC Unterfranken 28:26 (13:11)

 

 

Start-Ziel-Sieg für Königsberger Handballer beim Heimspiel gegen den HC Unterfranken. Nach dem unglücklichen Unentschieden am ersten Spieltag, wollte der TVK am vergangenen Samstag Wiedergutmachung leisten. Dementsprechend motiviert startete man in die Partie und konnte die Gäste von Beginn an unter Druck setzen. Es zeigte sich schnell, dass dieses Spiel über die Abwehrreihen entschieden werden würde. Nach knapp 20 Minuten stand auf der Anzeigetafel eine 8:3 Führung für den Gastgeber.

 

Grund für die geringe Anzahl an Gegentoren war die offensive 5:1 Abwehr der Königsberger, die durch einen vorgezogenen Mann den Spielfluss des HC Unterfranken weitestgehend zum Erliegen brachten. Einziger Kritikpunkt in dieser Phase war die schwache Chancenauswertung, an der auch der gut aufgelegte Torwart der Gäste seinen Beitrag hatte. Dies führte dazu, dass die Königsberger unkonzentrierter wurden und den Gegner auf 13:11 zur Pause heran kamen ließen.

 

Die zweite Hälfte begann als Ebenbild der ersten und der TVK konnte sich wieder deutlicher mit 17:13 absetzen. Im weiteren Verlauf der Partie konnte sich der HC Unterfranken Zug um Zug näher herankämpfen. Vor allem durch individuelle Aktionen kamen die Gäste nun häufiger zum Erfolg. Zehn Minuten vor Ende traf der HCU zum 23:22 Anschlusstreffer, was den Auftakt einer spannenden Schlussphase bedeutete. Hier zeigten sich die Königsberger erfahrener als noch in der vergangenen Saison und spielte einen Tick cleverer als sein Gegner. Auch wenn die Gäste sich nie aufgaben, konnte der TV Königsberg schlussendlich den Sieg mit 28:26 davontragen.

 

 

 

Torhüter: Tobias Valtenmeier, Philip Nagel

 

Spieler: Alexander Sinner (10/2), Kevin Rieger (7), Stephan Rausch (4), Felix Käb (2), Simon Schweßinger (2), Manuel Waldenmeier (1), Michael Schneider (1), Marius Hofmann (1), Martin Krause, Bastian Schneider, Rene Böhm, Julius Thomas