Versöhnlicher Abschluss

Mit einem souveränen Sieg im Derby gegen die TG Schweinfurt verabschiedete sich die Königsberger Reserve aus der Saison.
TV Königsberg II - TG Schweinfurt 30:23 (18:14)

Der TV Königsberg startete blitzsauber in die Partie: Nach mehreren schön herausgespielten Angriffen legten die Hausherren mit einer 7:0-Führung den Grundstein für den weiteren Spielverlauf. Erst danach kamen die Angriffsbemühungen der TG Schweinfurt langsam in Schwung, um die über weite Strecken zu passive TVK-Verteidigung wieder und wieder in Verlegenheit zu bringen. Über 9:4 kämpfte sich die Turngemeinde im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bis auf 13:10 heran, so dass die Gastgeber frohen waren eine 18:14-Halbzeitführung mit in die Kabine nehmen zu können.

Der TVK konnte direkt nach der Halbzeit zwei Treffer auf seinen Vorsprung drauflegen. Die Turngemeinde steckte jedoch nicht auf und kämpfte sich mit dem 22:18 wieder auf vier Tore heran. Jetzt schalteten die Regiomontanusstädter jedoch einen Gang hoch und setzten sich zügig bis auf 26:19 ab. Diesen Vorsprung hielten die Hausherren dann auch bis zum Abpfiff, so dass sich beide Teams am Ende mit 30:23 trennten.

Die zweite Mannschaft konnte somit ihren Fans zum Saisonabschluss noch einen Sieg bescheren. Auch wenn die Reserve in dieser Spielzeit personell oftmals auf dem Zahnfleisch ging und wie in diesem Spiel mit Spielern aus dem Bezirksliga-Team ergänzt werden musste, nutzten vor allem immer wieder die jungen Spieler diese Plattform um sich auch für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Es spielten: Uwe Schmidt - Felix Käb (10), Marius Hofmann (6), Manuel Waldenmeier (5), Julius Thomas (3/1), Bastian Schneider (2), Tobias Höche (2), Lorenz Thomas (1), Hannes Rieger (1)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0