Luft raus

Gegen den Tabellennachbarn verpasste der ohne Auswechselspieler angereiste TV Königsberg nach tollem Kampf die Möglichkeit sich von diesem in der Tabelle abzusetzen. 
HSG Rödental-Neustadt - TV Königsberg 25:20 (11:8)

Nach den zuletzt gezeigten positiven Leistungen wollte sich der TV Königsberg auch in Neustadt zwei Punkte holen. Zwar gelang der HSG Rödental-Neustadt der erste Treffer, mit dem 1:2 ging jedoch erstmals der TVK in Führung und konnte mit dem 2:4 nochmals vorlegen, ehe die Gäste zum 4:4 ausglichen. Nach dem 6:6 riss plötzlich der Faden im Spiel der Gäste und die Hausherren konnten sich zügig auf 10:6 absetzen. An diesem Vorsprung sollte sich der TV Königsberg an diesem Nachmittag noch die Zähne ausbeißen. Mit 11:8 gingen die Teams in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Oberfranken ihre Führung bis zum 13:10 stabil halten, ehe die Regiomontanusstädter mit dem 13:12 wieder Anschluss fanden. In der Folge wogte das Spiel hin und her ohne, dass sich die HSG Rödental-Neustadt entscheidend absetzen konnte. Beim 19:18 war der TVK letztmals dran, ehe nach 50 Spielminuten ohne Auswechselspieler die Luft raus war und die Hausherren bis zum Schlusspfiff noch auf 25:20 davon ziehen konnte.

Es spielten: Philip Nagel - Florian Kupfer (5), Lorenz Thomas (3), Leon Schirmer (3), Konrad Thomas (3), Julius Thomas (3/1), Raphael Kupfer (2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0