Wirkungsloses Schlussfeuerwerk

Auch das Feuerwerk, das der TV Königsberg in den letzten Minuten zündete, reichte letztendlich nicht, um den zwischenzeitlich deutlichen Rückstand umzudrehen.
TSV Lohr III - TV Königsberg 32:29 (17:13)

Der TV Königsberg startete gut in die Partie und legte mit 0:2 vor, ehe die Hausherren ihren Rhythmus fanden, zum 2:2 ausgleichen und sich nach dem 4:4 ihrerseits auf 6:4 absetzen konnten. Dem TVK gelang es jedoch noch einmal das Momentum auf sich zu ziehen und sich mit dem 6:8 erneut mit zwei Toren abzusetzen. Nachdem der Königsberger Keeper Tobias Valtenmeier in der Anfangsphase einige Würfe auf sein Tor entschärfen konnte, wurden im weiteren Spielverlauf die Schwächen der Gäste-Defensive offen gelegt. In der Folge konnte der TSV Lohr mit dem 8:8 erneut ausgleichen und sich über 13:10 bis auf 17:13 zur Halbzeit absetzen.

Doch auch nach der Pause fand der TVK kein Mittel gegen den treffsicheren linken Rückraumspieler des TSV Lohr und musste die Hausherren somit bis zum 22:15 weiter ziehen lassen, ehe man sich etwas fangen konnte und den Rückstand eine zeitlang stabil halten konnte. Mitte der zweiten Halbzeit schwankte der Rückstand immer zwischen fünf und sieben Toren, jedoch konnten die Regiomontanusstädter selbst eine 5:3-Überzahlsituation nicht nutzen, um etwas Boden auf die Gastgeber gut zu machen. Erst eine Umstellung auf eine offenere Abwehrformation gut zehn Minuten vor dem Ende brachte die Lohrer Offensive noch einmal in Bedrängnis, so dass diese ein ums andere Mal ihren Meister an Uwe Schmidt im Königsberger Tor fand. Nach einigen Gegenstößen und schönen Toren von Bastian Walk von der Linksaußenposition konnte sich der TVK nach dem 30:23 über 30:26 noch einmal bis auf 31:28 herankämpfen. In den letzten Minuten spielten die Hausherren jedoch ihren Vorsprung aus, so dass schlussendlich ein 32:29 auf der Uhr stand.

Dem TV Königsberg gelang somit nicht die Revanche für die Hinspielniederlage. Für den straffen Terminplan in den kommenden Wochen muss der TVK jedoch unbedingt eine Leistungssteigerung abrufen, wenn man in der Tabelle sich noch etwas nach oben schieben.

Es spielten: Tobias Valtenmeier, Uwe Schmidt - Kevin Rieger (7), Bastian Walk (5/1), Alexander Sinner (5/4), Felix Käb (4), Stephan Rausch (2), René Böhm (2), Florian Kupfer (1), Michael Schneider (1), Tobias Höche, Florian Schmidt, Bastian Schneider

Kommentar schreiben

Kommentare: 0