Auswärtspremiere ohne Punkte

Der TV Königsberg kehrte ohne Zählbares vom ersten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenführer in Mellrichstadt zurück. Nach einer schwachen ersten Hälfte, konnte man in der zweiten Hälfte zumindest phasenweise dagegen halten.
TSV Mellrichstadt - TV Königsberg 24:18 (12:7)

Die ersten Minuten der Partie waren hart umkämpft und torlos, ehe der TV Königsberg mit dem ersten Treffer die Führung markieren konnte. Nach der bitteren Niederlage im Hinspiel, zeigte man sich hochmotiviert es diesmal besser zu machen. Die Gastgeber glichen jedoch umgehend aus und gingen mit 2:1 in Führung. Bis zum Stand von 3:3 blieben die Gäste dran, ehe der TSV Mellrichstadt auf 7:3 davon zog. Im weiteren Verlauf konnte der TVK den Rückstand konstant halten, zu wenig Konsequenz in der Abwehr und Unsicherheiten im Angriffsspiel verhinderten, dass die Regiomontanusstädter das Ruder zu ihren Gunsten herumreissen konnten. Mit dem Halbzeitpfiff konnten die Hausherren ihre Führung gar auf 12:7 ausbauen.

Direkt nach der Pause konnte der TSV Mellrichstadt seinen Vorsprung durch einen Gegenstoß auf 13:7 zu erhöhen. Beim missglückten Versuch diesen zu verteidigen handelte sich Aufbauspieler René Böhm zudem eine unnötige rote Karte ein. Der TVK ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und witterte beim Stand von 14:10 und später beim 16:12 noch einmal Morgenluft. Man hatte es sogar selbst in der Hand auf drei Tore zu verkürzen, spielte jedoch dem Gegner den Ball in die Hände oder scheiterte frei vor dem Torhüter. Somit setzten sich die Gastgeber vorentscheidend weiter bis auf 18:12 ab. Der TVK konnte dem auch mit einer offeneren Deckung in der Schlussphase nichts entscheidendes mehr entgegen setzen, so dass man letztendlich mit 24:18 beide Punkte den Hausherren überlassen musste.

Mit dem TSV Mellrichstadt siegte letztendlich die bessere Mannschaft, die ihre Angriffsmittel souverän durchspielte und sich dabei weniger technische Fehler erlaubte als die Gäste. Zudem ließen die Gastgeber auch in der Defensive nichts anbrennen, wohingegen hier der TV Königsberg oftmals zu einfache Tore erlaubte. Positiv lässt sich hervorheben, dass das Ergebnis besser war als im Hinspiel. Für das Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen den bislang ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten FC Bad Brückenau wird man jedoch zwei intensive Trainingseinheiten hinlegen müssen, wenn man nicht einmal mehr ohne Punkte die Heimreise antreten möchte.

Es spielten: Tobias Valtenmeier, Berthold Bangert - Alexander Sinner (5/3), Kevin Rieger (3), Felix Käb (3), Tobias Höche (2), Andreas Kräutner (1), Stephan Rausch (1), Manuel Waldenmeier (1), Michael Schneider (1), Bastian Walk (1), Marius Hofmann, René Böhm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0