Dämpfer für den TVK

Trotz starker Anfangsphase in der Bezirksliga, hatte der TV Königsberg dem favorisierten TSV Mellrichstadt in der Folge wenig entgegen zu setzen und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben.
TV Königsberg - TSV Mellrichstadt 24:37 (13:20)

Obwohl das Spiel schon vor dem Anpfiff unter keinem guten Stern stand, da mit Stephan Rausch und Florian Schmidt zwei Stammkräfte fehlten, erwischte der TV Königsberg einen guten Start in die Partie und konnte sich über 4:1 bis auf 6:2 absetzen. In dieser Phase zeigte sich der Angriff treffsicher und die Abwehr gut sortiert. Bis zum 8:4 konnten sich die Gastgeber weiter gut behaupten, ehe der Gästetrainer eine Auszeit zog.

Scheinbar fand dieser auch die richtigen Worte, im weiteren Verlauf stellte sich der TSV Mellrichstadt immer besser auf die Defensive der Hausherren ein und konnte so ein ums andere Mal einnetzen, den Rückstand verkürzen und nach vier Treffern in Serie beim 11:11 erstmals ausgleichen. Mit dem 12:11 konnte der TVK noch einmal vorlegen, ehe die Gäste mit weiteren fünf Treffern hintereinander bis auf 12:16 enteilten. Jetzt lief bei den Regiomontanusstädtern in Offensive und in Defensive nichts mehr zusammen. Nach Fehlwürfen und Abspielfehlern musste man so ein schnelles Gegentor nach dem anderen hinnehmen und lag bis zur Halbzeit bereits mit 13:20 hinten.

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte zeigten jedoch zunächst keine Verbesserung auf Königsberger Seite - im Gegenteil: Der TSV Mellrichstadt legte umgehend drei weitere Tore drauf, ehe die Hausherren überhaupt zum Zug kamen und mit dem 17:24 zumindest wieder den Halbzeitrückstand wiederherstellen konnten, den man noch einmal bis zum 20:27 halten konnte. Die Gäste zeigten sich jedoch unbeeindruckt, zogen wieder an und setzten sich über 21:31 weiter ab. Beim Stand von 22:35 standen erstmals dreizehn Tore Rückstand auf der Anzeigetafel - selbst treue Fans werden tief im Gedächtnis kramen müssen, um sich erinnern zu können wann die erste Mannschaft zuhause letztmals so deutlich hinten lag. Beim Stand von 24:37 beendete der Schlusspfiff die Partie.

Für den TV Königsberg endete mit dieser Niederlage die zweieinhalbjährige Heimsiegesserie überraschend deutlich. Der TSV Mellrichstadt, sicher eine der stärksten Mannschaften in der Liga, demonstrierte somit, dass in der Bezirksliga ein anderer Wind weht als in den vergangenen Jahren in der Bezirksklasse. Für die Königsberger Spieler steht nun bis zum nächsten Spiel in zwei Wochen gegen den TSV Lohr III ein hartes Stück Arbeit an, möchte man vor heimischem Publikum diesmal beide Punkte einfahren.

Es spielten: Tobias Valtenmeier, Uwe Schmidt - Alexander Sinner (6/4), Kevin Rieger (4), Simon Schweßinger (3), René Böhm (3), Bastian Walk (3), Felix Käb (2), Michael Schneider (1), Andreas Kräutner (1), Tobias Höche, Marius Hofmann, Bastian Schneider

 

 

 

 

 

Veröffentlichung der Bilder mit freundlicher Genehmigung der Königsberger Zeitung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    ali (Montag, 03 Oktober 2016 10:17)

    weiter jungs und beim nächsten mal einfach besser machen!